Abschied und Neuanfang

Rituelles Theaterprojekt mit dem ägyptischen Mythos Isis-Osiris

für innere Reifung

In Anlehnung an den zweiten Teil des ägyptischen Mythos von Isis und Osiris beschreibt dieses Projekt eine "Nachtfahrt" in die unbewußten Regionen der Seele. Du beginnst die Reise mit der Bereitschaft, dass das in Deinem Leben gehen darf, was Deinem wahren Wesen nicht mehr dient. 

All das, was die Lebensenergie im Ungesunden bindet, seien es Forderungen in Form von Klammern, Kontrollieren, Festhalten von Erinnerungen, Schmerzen, Groll, Eifersucht, etc., oder tiefe Ängste vor Verlust und erneutem Einlassen, oder die Zerstreuung inmitten von diversen Baustellen, oder die Stagnation von erdrückenden Verantwortungsgefühlen, alten Verträgen Schwüren und Beziehungen oder die Lähmung in scheinbar aussichtslosen Situationen, ... wird seine Kraft freigeben, wenn wir es wagen, uns bewußt zu verabschieden. Es geht somit auch um den Abschied vieler Denkgewohnheiten und Lebenskonzepte, die Dich vom Wesentlichen, Deinem Seelenplan, Deinem göttlichen Kern und Deiner Glückseligkeit wegbringen.

In der Tiefe Deiner Seele darf wieder Erneuerung geschehen. So wie die Natur dies in ihren Jahreszeiten jährlich vollzieht, möchte auch in Dir in Abständen etwas gehäutet werden und Dich an das Ewige in diesem Kreislauf von Werden und Vergehen anschließen.

Du wirst mit Deiner Attraktivität wieder hoffnungs- und vertrauenvoll an das Licht kommen. Dein Leben kann sich entfalten und verbessern. Du wagst beherzt den Neuanfang.


"Will die Seele wieder recht inwendig wirken, muß sie ihre Kräfte heimrufen und sie heraussammeln aus der Zerstreuung."                  

                          Meister Eckhart